" aragri: default
Das einzige Mittel, den Irrtum zu vermeiden, ist die Unwissenheit.

Jean-Jacques Rousseau  


Für denjenigen, der die vollkommene Ordnung betrachtet,
Fällt alles auf die richtige Stelle
Nichts kann ihm schaden und Ruhe und Frieden werden ihm zuteil
Unterwegs gibt es Reisende, die weichen vor Musik und Festessen
Denn der Weg zur Selbsterkenntnis ist säuerlich und unangenehm
Nicht angenehm ins Auge zu sehen
Schmerzhaft zu hören
Aber er gibt eine unerschöpfliche Kraft

Tao Te King (Laotse) Kapitel 35
Anmerkung: Mit der zum Teil fatalistischen Ausrichtung des Tao habe ich meine liebe Mühe. Ich bin aber dennoch der Auffassung, dass jedes Kapitel ausreichend Anlass zur Selbstreflexion bietet. Das Tao zaubert immer wieder kleine und große Aha-Momente, die mir so sehr gefallen wie das Betrachten schöner Bilder oder das Hören anrührender Musik.
Wiki Daodejing
Da ich nicht hoffen kann, die Erben Brechts würden die Veröffentlichung dieses Gedichtes verzeihen, hier der Link auf einen mutigeren Homepageautoren:
Legende von der Entstehung des Buches Tao Te King auf dem Weg des Laotse in die Emigration